Seite wählen

So gut wie jeder mag Schokolade. Diese Leidenschaft solltest du jedoch nicht mit deinem Hund teilen, denn für Hunde ist Schokolade giftig!

Schokolade enthält Theobromin

In Schokolade ist der sogenannte Stoff Theobromin enthalten. Dieser kann von Hunden nur sehr langsam abgebaut werden und daher schon in kleinen Mengen zur Lebensgefahr werden.

Theobromin ist ähnlich zu Koffein, welches für Hunde auch giftig ist. Daher dürfen Hunde auch keinen Kaffee trinken und auch keine Kaffeebohnen konsumieren.

Wie viel Schokolade ist für deinen Hund gefährlich?

Generell kommt das auf die Größe des Hundes an. Je kleiner ein Hund, desto weniger Schokolade kann für deinen Hund schon gefährlich werden. Dennoch ist auch für große Hunde Schokolade gefährlich. Bei einem großen Hund kann es jedoch nur zu einer Magenverstimmung kommen, wo ein kleiner Hund schon in Lebensgefahr schwebt.

Neben der Größe deines Hundes kommt es auch auf die Sorte der Schokolade an. Je größer der Schokoladenanteil in der Schokolade ist, desto gefährlicher ist die Sorte. Das Theobromin befindet sich nämlich in der Kakaobohne. Somit sind Zartbitterschokolade oder Bitterschokolade schlimmer als Milchschokolade.

Milchschokolade  und auch weiße Schokolade haben einen geringen Kakaoanteil, womit auch weniger von dem gefährlichen Theobromin enthalten ist. Dennoch ist auch diese Schokolade gefährlich.

Da Hunde keine Schokolade vertragen, dürfen Hunde auch kein Nutella essen. Auch Schokobrötchen sind für Hunde tabu.

Woran erkennt man eine Schokoladen-Vergiftung bei Hunden?

Die Symptome einer Schokoladen-Vergiftung sind ähnlich wie bei einer Koffein-Vergiftung:

  • Hyperaktivität
  • Mehr Durst
  • Durchfall oder starker Harndrang
  • Bauchschmerzen und Erbrechen
  • Herzrasen und Herzrhythmusstörungen
  • Zittern und Krämpfe
  • Atembeschwerden
  • Bewusstseinsstörungen

Die Anzeichen lassen sich innerhalt der ersten 12 Stunden nach dem Konsum erkennen. Wenn dein Hund größere Mengen Schokolade gefressen hat und dir ein Symptom auffällt, solltest du schnell handeln.

Was tun, wenn ein Hund Schokolade gefressen hat?

Vorab muss ich sagen, dass ich kein Tierarzt bin. Hat dein Hund Schokolade gefressen und zeigt Symptome ist es ratsam einen Tierarzt aufzusuchen. In jedem Fall ist ein schnelles Handeln wichtig. Besonders bei kleinen Hunden ist mit Schokolade kein Spaß zu verstehen.

Wenn dein Hund Schokolade gefressen hat, geht es darum die Menge des Gifts im Körper zu verringern. Einen Schritt kannst du auch selbst vornehmen. Hat der Hund die Schokolade gerade erst konsumiert, hilft es den Hund zum erbrechen zu bringen. Somit kann er das Gift wieder ausscheiden.

Was ist Hundeschokolade?

Wenn Hunde keine Schokolade fressen können, was ist dann Hundeschokolade. Zum Beispiel die Trixie Schoko Drops oder die Trixie Hundeschokolade.

Schaust du dir die Angebote an, steht dort extra Theobrominfrei oder reduzierter Theobromingehalt. Also ist der Schokolade das Gift entzogen. Schauen wir uns die Inhaltsstoffe an, ist in der Schokolade für Hunde jedoch tatsächlich Schokolade enthalten.

Inhaltstoffe bzw. Zusammensetzung der Trixie Schoko Drops: Zucker, Öle, Fette, Milch und Molkenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Kakao (2,9%), Getreide.

Die Schokolade ist laut Hersteller jedoch nicht für mit der für Menschen zu vergleichen. Auch warnt der Hersteller davor, dass Schokolade für uns Menschen nicht für die Hunde geeignet ist.

Die Hundeschokolade wird unbedenklich sein, sonst würde sie ein so Namhafter Hersteller wie Trixie nicht im Sortiment führen ohne großen Ärger zu bekommen.

Meinung zu Hundeschokolade

Persönlich muss ich jedoch sagen, dass ich Hundeschokolade nicht gut finde. Da Schokolade für Hunde sonst giftig ist, würde ich deinen Hund nicht dazu erziehen Produkte mit dem Geschmack von Schokolade zu konsumieren.

Er denkt sonst, dass Schokolade in Ordnung ist. Redest du ihm Schokolade immer aus, ist die Gefahr meiner Meinung nach etwas geringer. Klar, Hunde fressen dennoch alles, was sie finden können. Somit musst du  trotzdem weiterhin aufpassen.

Von der Erziehung her halten wir es jedoch so, dass des keine Hundeschokolade gibt. Es gibt genügend andere Leckerlies. Natürlich musst du das für dich selbst entscheiden.

Bestseller Nr. 2

Letzte Aktualisierung am 12.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten